devolo

Erneute Neustrukturierung in Eigenverwaltung

19.12.2023, Die devolo GmbH hat nach 2022 erneut ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung eingeleitet. Mit der Restrukturierung will sich das Aachener Unternehmen wirtschaftlich neu aufstellen. Der Geschäftsbetrieb läufe vollumfänglich weiter, die Warenversorgung sei gesichert. In den kommenden Monaten will devolo gemeinsam mit Stakeholdern und Beratern einen detaillierten Restrukturierungsplan erarbeiten, der Maßnahmen zur Neustrukturierung des Geschäfts beinhaltet. Im Rahmen der Insolvenz in Eigenverwaltung obliegt die Geschäftsführung dem bekannten Management. Im Rahmen des Verfahrens wird ein Sachwalter eingesetzt, der die Neuaufstellung im Sinne der Gläubiger überwacht. Für die Position der vorläufigen Sachwalterin wurde Dr. Ruth Rigol von der Sanierungskanzlei Pluta Rechtsanwalts GmbH eingesetzt. In dem Eigenverwaltungsverfahren wird devolo vom Sanierungsexperten Daniel Mann und seinem Team der AMBG (Adiutor Management- und Beratungsgesellschaft mbH) aus Naumburg an der Saale sowie von Dr. Sebastian Braun (Reinhart Kober Großkinsky Braun Rechtsanwälte PartGmbB) begleitet. Heiko Harbers (Bild), CEO der devolo GmbH: „Es gilt, devolo auf ein noch stabileres und krisenresistenteres Fundament zu stellen. devolo wird einerseits ein Kosteneinsparungsprogramm durchführen und andererseits im B2C- sowie im B2B-Segment neue Produktlösungen für neue Geschäftsmöglichkeiten entwickeln."

Quelle: www.devolo.de
Schlagwörter

devolo

Teilen
powered by webEdition CMS