gamescom

320.000 Besucher aus 100 Ländern

28.08.2023, Die gamescom 2023 schloss am Sonntag mit 320.000 Besuchern aus über 100 Ländern. Die Zahl der Fachbesucher stieg im Vergleich zum Vorjahr um rund 25 Prozent auf über 31.000, 50 Prozent reisten aus dem Ausland nach Köln an. Allein bis Samstagabend wurden über 180 Millionen Zugriffe (Views) online gezählt, über 20 Millionen davon entfielen auf die große Eröffnungsshow gamescom: Opening Night Live – ein neuer Rekord bei der internationalen Reichweite. Das Community-Abenteuer gamescom EPIX begeisterte mehr Menschen als jemals zuvor: Stand Samstagabend konnten insgesamt fast 2 Millionen Views verzeichnet werden. Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse: „Was sich schon vorab in mehreren Rekorden bei Ausstellerzahl, Fläche und Internationalität gezeigt hat, hat sich jetzt zum Ende des Events eindrucksvoll bestätigt: Die gamescom ist und bleibt das weltweit größte Games-Event. Aber nicht nur die Zahlen sprechen für uns: Rückkehrer Nintendo überzeugte die Community nicht nur wieder mit einem eigenen Stand vor Ort, sondern auch die Jury des gamescom award und sicherte sich direkt mehrere Trophäen. Microsoft zeigte den größten Xbox-Stand jemals und gewann den ‚gamescom Green Studio of the Year'-Award. Und Unternehmen wie NetEase sind zum ersten Mal überhaupt mit einem Stand bei uns in der entertainment area. All das unterstreicht die internationale Bedeutung der gamescom und damit auch die Attraktivität des Standorts Köln." Am gamescom-Samstag und -Sonntag feierten über 80.000 Menschen gemeinsam beim gamescom city festival in der Kölner Innenstadt. Die gamescom 2024 läuft vom 21. bis 25. August.

Quelle: www.gamescom.de
Schlagwörter

gamescom, Koelnmesse

Teilen
powered by webEdition CMS