www.hitec-handel.de
17.12.2007
Koelnmesse:  Gerald Böse soll neuer Messechef werden
Gerald Böse (Bild), bisher Geschäftsführer der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK), soll neuer Messechef in Köln werden. Der Aufsichtsrat der Koelnmesse GmbH und die Gesellschafterversammlung müssen der Berufung noch zustimmen. Der 45-Jährige soll damit Nachfolger von Jochen Witt werden, der bereits im April 2007 aus dem Unternehmen ausgeschiedenen ist. Witt wollte seinen Ende 2008 auslaufenden Vertrag nicht verlängern, daraufhin wurde er von seinen Aufgaben entbunden. Seitdem leitet Herbert Marner kommissarisch das Unternehmen. Böse ist seit Februar 2006 bei der KMK als Vorsitzender der Geschäftsführung. Die KMK hatte nach erheblichen Bauinvestitionen in 2003 auch das vergangene Jahr mit einem Verlust in zweistelliger Millionenhöhe abgeschlossen. Zuvor war Böse 14 Jahre lang bei der Igedo, die mehrheitlich der Messe Düsseldorf gehört. Als Geschäftführer der Igedo Company war Böse verantwortlich für den Bereich Organisation, Technik, Logistik der cpd, die Auslandsmessen der IGEDO Company in Shanghai und Moskau sowie die Auslandsvertretungen. Zu seinem Verantwortungsbereich zählte auch die Division New Media mit der Fachmesse ‚online marketing duesseldorf’.