gfu

5G-Smartphones haben die Nase vorn

20.10.2021, 5G, die Technik für superschnelle Kommunikationsnetze der neuen Generation, setzt sich im Markt für Smartphones in Deutschland mehr und mehr durch. So wurde im dritten Quartal 2021 der Umsatzanteil der bisher im Markt dominanten Smartphones mit 4G-Technologie erstmals von den modernen 5G-Modellen übertroffen. Von mehr als 1,7 Milliarden Euro Umsatz mit Smartphones im dritten Quartal entfielen bereits 57 Prozent oder rund 980 Millionen Euro auf Verkäufe von 5G-Geräten. Bei der Stückzahl liegen die 4G-Smartphones aktuell noch knapp vorn: 55 Prozent oder mehr als 3,1 Millionen der insgesamt im dritten Quartal in Deutschland verkauften knapp 5,7 Millionen Smartphones sind 4G-Modelle. Sowohl Umsatz als auch die verkaufte Stückzahl der Smartphones liegen im dritten Quartal in Deutschland um jeweils sechs Prozent unter den Werten des dritten Quartals 2020. „Die Konsument:innen stehen der technologischen Weiterentwicklung offen gegenüber. Dies zeigt sich in der raschen Verbreitung der 5G-Smartphones und den großen Steigerungsraten. So wurden zwischen Juli und September 2021 im Vergleich zum dritten Quartal 2020 mehr als achtmal so viele 5G-Smartphones verkauft", kommentiert Dr. Sara Warneke (Bild), Geschäftsführerin der gfu Consumer & Home Electronics GmbH, die Marktentwicklung.

Quelle: www.gfu.de
Schlagwörter

gfu

Teilen