Statistisches Bundesamt

Ostern pusht Einzelhandelsumsatz im April

31.05.2019, Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland setzten im April 2019 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) real (preisbereinigt) 4,0 % und nominal (nicht preisbereinigt) 4,8 % mehr um als im April 2018. Beide Monate hatten jeweils 24 Verkaufstage. Positiv auf die Umsatzentwicklung im April 2019 im Vergleich zum Vorjahr wirkte sich die Lage der Osterfeiertage aus: Das Ostergeschäft 2018 lag überwiegend im März, im April gingen die Umsätze zurück. Das Ostergeschäft 2019 lag dagegen überwiegend im April. Im Einzelhandel mit Nicht-Lebensmitteln stiegen die Umsätze im April 2019 zum Vorjahresmonat real um 1,6 %, nominal lagen sie um 2,5 % höher. Das größte Umsatzplus mit real 5,0 % und nominal 5,8 % erzielte der sonstige Einzelhandel mit Waren verschiedener Art (zum Beispiel Waren- und Kaufhäuser). Von Januar bis April 2019 setzte der deutsche Einzelhandel real 2,2 % und nominal 3,0 % mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Im Vergleich zum März 2019 lag der Umsatz im April 2019 kalender- und saisonbereinigt real um 2,0 % und nominal um 1,5 % niedriger.

Quelle: www.destatis.de
Auch interessant:
Schlagwörter

Destatis

Teilen