Öko-Institut

Gebrauchte Produkte im Trend

08.01.2024, Fast 70 Prozent der Befragten haben laut Öko-Institut in einer repräsentativen Haushaltsumfrage haben im Jahr 2021 gebrauchte Produkte erhalten, gekauft, getauscht oder geschenkt bekommen. Insgesamt haben damit in Deutschland rund drei Millionen Tonnen Produkte, rund 36 Kilogramm pro Kopf, ein zweites Leben als Gebrauchtwaren bekommen. 44 Prozent der Befragten gaben dabei an, die Waren überwiegend vor Ort in Ladengeschäften oder auf Flohmärkten erworben zu haben. Rund 25 Prozent der Befragten gaben an, gebrauchte Produkte zum Beispiel von Freunden und Bekannten geschenkt bekommen zu haben und ebenso viele gaben an, gebrauchte Produkte über den Online-Handel erworben zu haben. Das zeigen die Ergebnisse einer Online- und Telefonbefragung, die das Öko-Instituts im Auftrag des Umweltbundesamtes durchgeführt hat. Auf die Frage nach der Art der gekauften Produkte, gaben 27 Prozent an, genutzte Elektronikgeräte gekauft zu haben. Bei den Ausgaben für gebrauchte Produkte liegen die Informations- und Kommunikationsprodukte (IKT) vorn: Hochgerechnet gaben die Deutschen im Jahr 2021 1,8 Milliarden Euro für gebrauchte IKT-Geräte wie Computer, Handys oder Laptops aus.

Quelle: www.oeko.de
Schlagwörter

Öko-Institut

Teilen
powered by webEdition CMS