Messe Frankfurt

Absagen von Ambiente und Prolight + Sound

19.01.2021, Bereits im September des vergangenen Jahres hat die Messe Frankfurt gemeinsam mit den beteiligten Branchen entschieden, dass im ersten Quartal 2021 keine Messen auf dem Gelände am Heimatstandort stattfinden. In enger Absprache mit den Kunden müssen nun auch die für April und Mai geplanten internationalen Präsenzmessen Prolight + Sound, International Consumer Goods Show, Heimtextil, Techtextil und Texprocess aufgrund der aktuell veränderten Vorschriften und Reisebeschränkungen von den vorgesehenen Terminen weichen. Unter dem Dach der Consumer Goods Show sollte auch die Ambiente für dieses Jahr eine Messeheimat finden. „Die Corona-Pandemie ist momentan außerordentlich präsent und beeinflusst auch unsere Planungen. Die Erwartungen unserer Kunden hinsichtlich international ausgerichteter Messen im April und Mai können wir mit Blick auf die aktuelle Lage nicht erfüllen", sagt Detlef Braun (Bild), Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Der Consumer Goods Digital Day soll am 20. April 2021 die Möglichkeit, sich an einem bestimmten digitalen Ort zu treffen, auszutauschen und zu informieren. Die nächcste Ambiente fidnet vom 11. bis 15. Februar 2022, die Prolight + Sound vom 26. bis 29. April 2022 statt.

Quelle: www.messefrankfurt.com
Auch interessant:
Schlagwörter

Messe Frankfurt, Ambiente, Prolight + Sound

Teilen