Ceconomy

Personalabbau und Store-Schließungen?

07.08.2020, Angesichts rückläufiger Kundenfrequenzen infolge der Covid-19-Pandemie prüft die MediaMarkt-Saturn-Mutter Ceconomy, europaweit in begrenztem Umfang defizitäre Stores zu schließen. Darüber hinaus könnten durch die Einführung einer konzernweit einheitlichen Organisationsstruktur insgesamt bis zu 3.500 Vollzeitstellen wegfallen. Gemäß derzeitigem Planungsstand könnte die Umsetzung der potenziellen Maßnahmen zu Aufwendungen von insgesamt ca. 180 Mio. Eur und nachhaltigen Einsparungen von knapp über 100 Mio. Euro pro Jahr führen. Durch die Einführung einer einheitlichen Organisationsstruktur mit standardisierten Prozessen könne man wichtige strukturelle Voraussetzungen für die laufende strategische Transformation des Unternehmens schaffen. Gleichzeitig könne man so der Zentralisierung des Unternehmens Rechnung tragen. Darüber hinaus wird geprüft, die Führungsstrukturen in den Stores europaweit zu vereinheitlichen.Eine Entscheidung über die Durchführung oder den Umfang der zu ergreifenden Maßnahmen wurde noch nicht getroffen, derzeit werde noch geprüft. Die Gremien sollen darüber am 12. August 2020 entscheiden.

Quelle: www.ceconomy.de
Schlagwörter

Ceconomy, MediaMarkt, Saturn

Teilen