hitec handel - Aktuelle Ausgabe
Küchengeräte der Zukunft
Die Candy Group nutzte im Januar die LivingKitchen in Köln, um für ihre Traditionsmarken Candy und Hoover die neusten Produktinnovationen vorzustellen. Fixpunkt der Präsentation war das Küchensegment, für das beide Marken ab sofort neue Backofen-Serien anbieten. Mehr auf Seite 23. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Verbands-Duo im Interview
Vollen Einsatz und klaren Nutzen will der Handelsverband Technik (BVT) auch unter der neuen Führung bieten. Seit dem 1. Dezember 2018 sind Frank Schipper als Vorstandsvorsitzender und Steffen Kahnt als Geschäftsführer im Amt. Die hitec-Redaktion spricht ab Seite 12 mit der neuen Verbandsführung über den Stand der Dinge beim BVT und die Ziele der neuen Führung. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Viva Las Vegas
Vom 8. bis 11. Januar war Las Vegas wieder von der CES eingenommen. Trotz Konzeptstudien zum autonomen Fahren oder futuristischen Transport-Drohnen gehörten die Schlagzeilen diesmal „klassischen“ CE-Produkten. Der Messereport ab Seite 18. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

hitec Branchenkalender: TERMINE DES TAGES
19.02.  EuroCIS, Düsseldorf
 TradeWorld, Stutgart
 Philips TV- und Audio-Roadshow, München


18.02.2019
MediaMarktSaturn: Vor-Ort-Reparaturservice für Großgeräte

MediaMarktSaturn Deutschland baut die Palette an Heimservices für seine Kunden weiter aus: Ab sofort bieten bundesweit alle Media Märkte und Saturn-Märkte Reparaturdienstleistungen für Haushaltsgroßgeräte direkt beim Kunden zu Hause an. Der Service gilt für Geräte nahezu aller Hersteller. Zudem spielt es keine Rolle, ob die Garantie bereits abgelaufen ist oder das Produkt bei einem anderen Händler gekauft wurde. Das neue Reparaturangebot bieten die beiden Elektronikhändler in Zusammenarbeit mit Profectis, einer Marke der MediaMarktSaturn-Tochter RTS Service Group, an. „Mit dem Heim-Reparaturservice für Haushaltsgroßgeräte unterstreichen wir unseren Anspruch, jederzeit für unsere Kunden da zu sein. Wir sind für ihn kompetenter Partner, der ihnen bei technischen Problemen eine schnelle und bequeme Lösung zu einem attraktiven Preis bietet. Von unserem neuen Angebot erwarten wir uns wichtige Impulse für weiteres Wachstum im Bereich Service und Solutions“, erklärt Florian Gietl (Bild), CEO von MediaMarktSaturn Deutschland.


18.02.2019
Samsung: Roadshow 2019 "Connected Living"

Samsung Electronics präsentiert sein Produkt-Line-up für das Jahr 2019 im Rahmen seiner Roadshow in fünf deutschen Städten. Beim Kick-off vom 6. bis 8. März in der „XPOST“ in Köln können sich Handelspartner, Geschäftskunden und Medienvertreter drei Tage lang exklusiv über die Neuheiten aus dem gesamten Portfolio informieren. Hochrangige Experten des Fraunhofer Instituts, der GfK, des Bitkom und des DFB geben dazu spannende Brancheneinblicke zum Thema „Connected Living“. Im Anschluss führt die Roadshow nach Darmstadt, München, Hamburg und Berlin. „Auf der Samsung Roadshow 2019 stellen wir unseren deutschen Handelspartnern erstmals unsere neueste TV-Generation vor. Samsung QLED, die derzeit erfolgreichste Technologie im Premiumsegment, wird 2019 erneut Maßstäbe im Bereich Bildqualität setzen und noch mehr Kunden für das super-realistische 8K-Erlebnis begeistern“, sagt Leif-Erik Lindner (Bild), Senior Business Director AV Samsung Electronics GmbH. „Ganz im Sinne des Roadshow-Mottos ‚Connected Living‘ zeigen wir, wie künstliche Intelligenz für maßgeschneiderte Unterhaltung sowie mehr Komfort im ganzen Zuhause und darüber hinaus sorgt.“ Termine und Orte der Roadshow finden Sie im hitec BRANCHENKALENDER.


18.02.2019
HDE: Sofortprogramm für Innenstädte gefordert

In einem Brief an den Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer, fordert der Handelsverband Deutschland (HDE) die Politik auf, Sofortmaßnahmen zur Rettung vitaler Innenstädte zu ergreifen. Der innerstädtische Handel solle gestärkt werden, um die weitere Zunahme von Leerständen in vielen Stadtzentren zu stoppen. „Viele Innenstädte in Deutschland sind in höchster Not. Früher attraktive und vitale Zentren verlieren an Zugkraft, vielerorts finden beunruhigend wenige Menschen den Weg in die Fußgängerzonen und Ladenzeilen“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth (Bild). In der Folge sorgen Leerstände für eine Verschlechterung der Versorgungssituation in vielen Kommunen. Für viele Bürger ist der Verlust des lebendigen Stadtzentrums auch ein Verlust ihrer Heimat. „Es müssen dringend Sofort-Maßnahmen ergriffen werden, um diese Entwicklung abzufedern. Die Politik darf diesem Erosions-Prozess nicht länger nur zuschauen“, so Genth weiter. Dabei geht es beispielsweise darum, einen guten Funktions- und Branchenmix zu fördern. Für eine funktionierende Innenstadt muss die Mischung zwischen Handel, Gastronomie aber auch dem produzierenden Gewerbe stimmen.


18.02.2019
Ringfoto+europafoto: Messe- und Roadshowtermine für 2019

Die beiden Verbundgruppen Ringfoto und europafoto haben die Messe- und Roadshowtermine für das Jahr 2019 veröffentlicht. Nachdem das neue Messekonzept für „DIE FOTOMESSE des Fachhandels“ von Mitgliedern wie Industriepartnern extrem positiv aufgenommen worden sei, werde „DIE FOTOMESSE 2019“ in gleicher Form umgesetzt. Die gemeinsame Messe von europafoto und Ringfoto findet vom 27. Bis 29. September 2019 auf dem Nürnberger Messegelände statt. Die ehemalige Frühjahrsmesse wird 2019 durch eine Händler-Roadshow ersetzt. Auch die Roadshow wird im März 2019 erstmals als gemeinsame Veranstaltung von europafoto und Ringfoto konzipiert. Termine und Orte finden Sie im hitec BRANCHENKALENDER.


15.02.2019
Euronics: Sponsoring für eSport-Team "Biela Racing"

Bereits seit 2014 ist Euronics Gaming (ESG) erfolgreich im eSport verankert und konnte das League of Legends-Spieljahr 2018 mit einem Hattrick beenden. Mit sechs Meistertiteln sowie neun Vizemeistertiteln gehört ESG zu den erfolgreichsten Organisationen in der ESL Meisterschaft. Nun erweitert Euronics sein Engagement um ein Sponsoring von Euronics Biela Racing. Jochen Mauch (Bild), Chief Digital Officer bei EURONICS Deutschland, freut sich über die Zusammenarbeit mit Frank Biela: „Eine kontinuierliche Stärkung des Gaming Bereichs ist ein wichtiges Wachstumsthema für uns, um so die Marke EURONICS weiterzutragen und gezielt junge und motorsportbegeisterte Menschen erreichen. Mit unserem eigenen Team sind wir bereits sehr erfolgreich unterwegs, nun wollen wir als Sponsor von Biela Racing einen weiteren Weg einschlagen.“ Biela Racing Team Euronics ist ein neu gegründetes professionelles SimRacing-Team rund um die Audi Sport Legende Frank Biela, der in seiner Karriere fünf Le Mans Titel gewinnen konnte.


15.02.2019
DGH: Stieber neuer Gebietsverkaufsleiter

Seit 1. Februar 2019 verstärkt Kai Stieber (Bild) als Gebietsverkaufsleiter das Außendienst Team bei DGH. Er betreut ab sofort den südlichen Westen Deutschlands. Die Zuständigkeiten werden geografisch neu eingeteilt und führen das Konzept der persönlichen Betreuung des Fachhandels bei DGH konsequent fort. DGH setzt seit Jahren erfolgreich auf persönlichen Kontakt mit dem Fachhandel. Die drei bisherigen Gebietsverkaufsleiter Matthias Fugmann, Sven Assmann und Holger Bader bekommen mit Kai Stieber einen Kenner der Branche als Verstärkung. „Unsere Sortimente erweitern sich ständig und damit auch die Themen unserer Außendienstkollegen. Damit die Qualität des persönlichen Kontakts zum Fachhandel nicht leidet, verteilen wir die Aufgaben nun auf acht Schultern statt auf sechs“, erklärt Walter Dürr, Vertriebsleiter DGH. Seit 34 Jahren ist Stieber in der Fotobranche tätig. Er verantwortete dabei unterschiedliche Sortimente wie Speicher, IT, Fotozubehör und Unterhaltungselektronik. Seine letzte Station hatte Kai Stieber bei Walser in Gersthofen inne. Von 2014 bis Anfang 2019 war er dort als Key Account Manager für Deutschland und der Schweiz tätig.


15.02.2019
Der Kreis: Internationaler Kongress 2019 in Stuttgart

In knapp drei Monaten findet der diesjährige Der Kreis Kongress in Stuttgart statt. Zum 40jährigen Bestehen wird die Leonberger Verbundgruppe einen internationalen Kongress mit einer Industriepartner- und Dienstleistungsmesse durchführen. Passend zum Anlass des 40jährigen Bestehens hat die Leonberger Verbundgruppe ein informatives und unterhaltsames Programm zusammengestellt. So wird Dr. Manuela Jacob-Niedballa die digitale Arbeitswelt der Zukunft vorstellen. Als Fachärztin für Arbeitsmedizin bietet sie fundiertes Wissen über die Wechselwirkungen von Arbeit, sozialen Anforderungen und psychischer (Fehl-) Belastung. Daneben wird Matthias Horx die Teilnehmer in seine Zukunft des Lebens und des Wohnens entführen. Auch Professor Markus Gabriel vom Lehrstuhl für Erkenntnistheorie an der Universität Bonn wird sich mit drängenden Zukunftsfragen beschäftigen und aufschlussreiche und spannende Einblicke in die Zukunft der künstlichen Intelligenz liefern. Der deutsche EU-Kommissar und ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Günther Oettinger, wird gemeinsam mit Ernst-Martin Schaible das Rahmenprogramm dieses internationalen Kongresses eröffnen und ein Grußwort über die Herausforderungen des Mittelstands in Europa halten.


15.02.2019
OCA+EEBUS: Elektroautos mit dem Smart Home verbinden

Die Open Charge Alliance (OCA) arbeitet mit EEBUS zusammen, damit Elektroautos, Ladestationen und Hausenergiesysteme in einer einheitlichen Sprache kommunizieren können. Auf der E-World Energy & Water-Konferenz am 7. Februar in Essen unterzeichneten die beiden Parteien ein Kooperationsabkommen zur Harmonisierung der Schnittstellen zwischen ihren Protokollen. Damit können verschiedene neue Anwendungen für Smart Homes, Smart Grids und E-Mobility entstehen. „Das EEBUS-Protokoll für Heim-Energiesysteme ist eine sehr interessante, neue Anwendung für intelligentes Energie- und Netzmanagement“, sagt Lonneke Driessen, Direktorin von OCA und ergänzt: „Die Kombination von E-Auto Ladetechnik und Smart Homes wird die Entwicklung dieser beiden Anwendungsbereiche beschleunigen.“ Peter Kellendonk, 1. Vorsitzender der EEBUS Initiative, sagt: „Durch die Integration von Elektroautos in Gebäude entstehen relevante Flexibilitäten für das Stromnetz. Um diese zu nutzen, muss die fragmentierte Standardisierungslandschaft harmonisiert werden. Mit OCPP und EEBUS arbeiten nun die stärksten Treiber in der Elektromobilität zusammen.“ (Im Bild v.l.n.r.: EEBUS-Geschäftsführer Josef Baumeister, Lonneke Driessen, Direktorin der Open Charge Alliance OCA und Peter Kellendonk, 1. Vorsitzender der EEBUS Initiative)


14.02.2019
ElectronicPartner: In schwierigem Marktumfeld behauptet

Das wechselhafte Geschäftsjahr 2018 spiegelt sich auch in den verschiedenen Teilergebnisse der Verbundgruppe ElectronicPartner wider. Während die internationalen Landesgesellschaften und die Marke EP: erneut ein Umsatzplus verbuchen konnten, war das Gesamtgeschäft leicht rückläufig. Die Gründe dafür erläutert ElectronicPartner Vorstand Karl Trautmann (Bild): „Wir haben uns 2018 im deutschen Markt zum einen noch stärker auf unsere Kernkompetenz konzentriert, den qualifizierten Fachhandel. Zum anderen haben wir auf der Großfläche bei Medimax künftige Weichen gestellt und neue Konzepte vorbereitet.“ Insgesamt schloss die Verbundgruppe das Geschäftsjahr mit einem Zentralumsatz von 1,659 Milliarden Euro ab und lag damit knapp unter Vorjahr (- 2,1 Prozent). Auf den Kernmarkt in Deutschland entfielen davon 1,266 Milliarden Euro, auf die europäischen Landesgesellschaften 393 Millionen Euro. Das entspricht einem Wachstum von 2,1 Prozent im Vergleich zu 2017 in den Niederlande, Österreich und der Schweiz.


14.02.2019
Medimax: Starke Neupositionierung der Marke

Die Fachmarktlinie von ElectronicPartner Medimax beginnt das neue Jahr mit grundlegenden Veränderungen: Interne Strukturen, Kundenansprache, Angebotspolitik und Sortimentierung sind Beispiele dafür, wie sich die Marke aktuell neu positioniert. In einem ersten Schritt wurden zum Jahresauftakt der Einkauf und der Vertrieb von Medimax mit der Kooperation Deutschland verbunden. „Wir wollen schneller und schlagkräftiger werden, denn wir müssen der hohen Veränderungsgeschwindigkeit unserer Branche künftig noch flexibler Rechnung tragen“, erläutert ElectronicPartner Vorstand Friedrich Sobol (Bild), der die Marke künftig verantwortet. Zusätzlich zu seiner Verantwortung für die Kooperation Deutschland und den Fachhandel hat der Vorstand die Leitung für Medimax übernommen. Neben den internen Strukturen setzt Medimax auch auf ein neues Werbekonzept. So verabschiedet sich die Fachmarktkette von regionalen Beilagen und kommuniziert per Print ausschließlich über nationale Beilagen. Diese bekommen in Kürze einen neuen „Look“. Im Online-Shop findet das Rechtsgeschäft künftig direkt zwischen Markt und Kunde statt. Dafür gibt es neben der Hauptseite medimax.de einen eigenständigen Shop für jeden der über 120 Märkte.