hitec handel - Aktuelle Ausgabe
Immer in Bewegung
Am 24. April fällt der Startschuss für die diesjährige HighEventProductTour, kurz HEPT. Erstmals ist auch Miele mit dabei. hitec verrät Ihnen, was Sie auf der gemeinsamen Roadshow der Kleingeräte-Marken erwartet. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Total aufgelöst
Beste Aussichten auf gute Geschäfte: Die Umstellung auf DVB-T2 sowie die Forcierung der Analogabschaltung im Kabelnetz sorgen für spannende Zeiten im Fachhandel. Die Chancen fasst Ihre hitec-Redaktion für Sie zusammen. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Hoch angesiedelt
500 Aussteller formieren sich in München zum Weltgipfel in Sachen Audio. Vom 18. bis 21. Mai 2017 öffnet die High End als weltweit größte Audiomesse ihrer Art ihre Pforten. eine Vorschau im aktuellen Heft. Zum E-Paper und hitec-Download >>>




20.03.2017
Telekom: Internet der Dinge auf der CeBIT 2017

Passend zu ihrem diesjährigen Messe-Motto „Digitalisierung. Einfach. Machen.“ stellt die Deutsche Telekom auf der CeBIT in Hannover neue Starterpakete für den Einstieg ins Internet der Dinge vor. In Halle 4 Stand C 38 zeigt der Konzern anhand zahlreicher Showcases, wie einfach sich Maschinen und Geräte vernetzen und überwachen lassen – zum Beispiel über den neuen Funkstandard NarrowBand IoT (NB-IoT), der das Internet of Things massentauglich macht. Das IoT-Starterpaket „Cloud der Dinge“ beinhaltet verschiedene Sensoren, die Temperatur, Position, Erschütterung oder Feuchtigkeit messen. Ein Mobilfunkmodul sendet die Daten zur IoT-Plattform „Cloud der Dinge“, wo der Nutzer sie über ein Webportal abrufen kann. Das Paket ist für einmalig 199 Euro für die Hardware und monatlich ab 5,95 Euro für Cloud-Service und Datenübertragung erhältlich. Das „Predictive Maintenance“-Bundle bietet zusätzlich eine Verbindung zur „Azure“-IoT-Suite von Microsoft aus der Multi-IoT-Serviceplattform der Telekom. So ist eine erweiterte Datenanalyse inklusive vorausschauender Wartung von Maschinen möglich. Dieses IoT-Paket kostet monatlich ab 9,95 Euro pro vernetzte Maschine.

www.telekom.de   Zurück zur Übersicht   Druckversion