hitec handel - Aktuelle Ausgabe
Assona
Mit „eProtect“ bietet Assona sowohl Kunden als auch Fachhändlern einen Mehrwert. Der Elektronikschutzbrief überzeugt mit langjährigem Schutz - ohne Zeitwertverlust. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Mieten oder kaufen?
Was in vielen Bereichen seit langem Praxis ist, soll sich auch bei Home- und Consumer Electronics etablieren - das Mieten von Geräten für einen bestimmten Zeitraum. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

LG InnoFest
Mitte Februar lud LG Journalisten und Händler nach Kreta ein, um neue Produkte vorzustellen. hitec hat sich vor Ort für Sie umgesehen. Zum E-Paper und hitec-Download >>>




20.03.2017
Telekom: Internet der Dinge auf der CeBIT 2017

Passend zu ihrem diesjährigen Messe-Motto „Digitalisierung. Einfach. Machen.“ stellt die Deutsche Telekom auf der CeBIT in Hannover neue Starterpakete für den Einstieg ins Internet der Dinge vor. In Halle 4 Stand C 38 zeigt der Konzern anhand zahlreicher Showcases, wie einfach sich Maschinen und Geräte vernetzen und überwachen lassen – zum Beispiel über den neuen Funkstandard NarrowBand IoT (NB-IoT), der das Internet of Things massentauglich macht. Das IoT-Starterpaket „Cloud der Dinge“ beinhaltet verschiedene Sensoren, die Temperatur, Position, Erschütterung oder Feuchtigkeit messen. Ein Mobilfunkmodul sendet die Daten zur IoT-Plattform „Cloud der Dinge“, wo der Nutzer sie über ein Webportal abrufen kann. Das Paket ist für einmalig 199 Euro für die Hardware und monatlich ab 5,95 Euro für Cloud-Service und Datenübertragung erhältlich. Das „Predictive Maintenance“-Bundle bietet zusätzlich eine Verbindung zur „Azure“-IoT-Suite von Microsoft aus der Multi-IoT-Serviceplattform der Telekom. So ist eine erweiterte Datenanalyse inklusive vorausschauender Wartung von Maschinen möglich. Dieses IoT-Paket kostet monatlich ab 9,95 Euro pro vernetzte Maschine.

www.telekom.de   Zurück zur Übersicht   Druckversion