hitec handel - Aktuelle Ausgabe
BVT/ZVEI-Branchendialog
Bereits zum zehnten Mal trafen sich Handel und Industrie Anfang Mai zum Branchendialog. Im Mittelpunkt der Berliner Tagung standen Zukunftskonzepte des Handels und die hohe Politik. Der Handel kämpft für Leistungshonorierung - und mehr Spielraum im Kartellrecht. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Blick in die Zukunft
Auf der IFA Global Press Conference in Lissabon wurde das Messekonzept 2017 vorgestellt. Die Veranstalter versprachen mehr Platz für Marken, eine neue Plattform für Innovatoren und einen speziellen Veranstaltungsort für Hersteller. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Eis-Kalt
Jeder dritte Erwachsene in Deutschland legt großen Wert auf hochwertige Lebensmittel und gesundes Essen. Da spielt der richtige Kühlschrank eine wichtige Rolle. Die Hersteller haben sich auf die neuen Bedürfnisse der Konsumenten eingestellt. Neben exzellentem Design und edlen Materialien überzeugen die Geräte mit herausragenden technischen Eigenschaften. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

hitec Branchenkalender: TERMINE DES TAGES
27.06.  Photo+Medienforum-Jahreshauptveranstaltung, Kiel
 Tendence, Frankfurt/Main
 Compass Business Convention, Fulda
 VR/AR Excellence Days 2017, Hamburg
 Medium Roadshow, Düsseldorf

26.06.2017
Messe Berlin: Neue Speaker beim IFA+ Summit 2017

Der IFA+ Summit bietet eine Plattform für Trendsetter und Visionäre, um sich innerhalb der vier Cluster Intelligence, Interaction, Society und Experiences über zukunftsweisende Themen, wie künstliche Intelligenz, das Internet der Dinge, Virtual und Augmented Reality oder Smart Home auszutauschen. IFA Executive Director Jens Heithecker (Bild): „Die Speaker zeigen, wie international, interdisziplinär und vielfältig der IFA+ Summit ist. All das macht den IFA+ Summit zu einer idealen Ergänzung zur IFA und der zentralen Bühne für unser neues Format IFA NEXT.“ Unter anderen werden beim IFA+ Summit 2017 Cyborg-Anthropologin Amber Case, Neurowissenschaftlerin Erica Warp, UK-Think-Tank Demos Forschungsdirektor Carl Miller und Filmemacher Thomas Selim Wallner referieren. Die Early-Bird-Tickets sind bis 31. Juli erhältlich, auch Tagestickets sind im Angebot. Der IFA+ Summit gilt seit 2014 als Think Tank der IFA, der weltweit größten Messe für Consumer Electronics und Elektro-Hausgeräte und wird von der Messe Berlin veranstaltet.


26.06.2017
Bechtle: Ausschreibung von Dataport gewonnen

Dataport AöR hat der Bechtle AG den Zuschlag für die „Lieferung der Hardware zur IT-Arbeitsplatzausstattung und Dienstleistungen“ ab 01.01.2018 erteilt. Über den Vertrag beschafft Dataport in den folgenden vier Jahren standardisierte Hardware und begleitende Dienstleistungen für die eigene Organisation, die Bundesländer Bremen, Hamburg, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein sowie den kommunalen IT-Verbund Schleswig-Holstein. Zur Hardware zählen rund 100.000 PCs, Workstations, Laptops und Tablets sowie über 110.000 Monitore. Das Gesamtvolumen beträgt rund 68 Millionen Euro. Bechtle realisiert den Vertrag mit den langjährigen Herstellerpartnern HP und Acer für die Lieferung der Hardware und einer eigenen Serviceorganisation aus Hamburg. Christian Schwickart (Bild), Geschäftsführer des Bechtle IT-Systemhauses Hamburg: „Wir freuen uns, die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit mit Dataport und seinen Kunden fortzusetzen. Der länderübergreifende Auftrag wird zentral von Hamburg aus erbracht und durch Servicestandorte in den jeweiligen Bundesländern realisiert, um Synergieeffekte über Landesgrenzen hinweg zu teilen.“


26.06.2017
gamescom: Ausstellungsfläche wächst weiter

Nachdem 2015 die Ausstellungsfläche der gamescom auf 193.000 Bruttoquadratmeter und damit um 18 Prozent erweitert wurde, setzt das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele seinen Wachstumskurs jetzt weiter fort: Erstmals belegt die gamescom (22. bis 26. August) zusätzlich die Halle 1 des Kölner Messegeländes. Insgesamt umfasst die gamescom 2017 damit eine Bruttofläche von 201.000 Quadratmetern, was einem Plus von 4 Prozent entspricht. Die Halle 1 wird Teil der business area und exklusiv durch Electronic Arts belegt. „Die zusätzliche Belegung der Halle 1 und damit die Erweiterung der business area unterstreicht abermals die Bedeutung der gamescom als führende europäische Businessplattform der Gaming-Branche“, sagt Tim Endres, Director gamescom. „Für uns ist die Nachfrage nach größeren und zusätzlichen Ausstellungsflächen in der business area ein klares Signal, dass die gamescom der europäische Pflichttermin der Branche ist.“ Der Fachbesucher-Bereich, die business area, wird 2017 in den Hallen 1, 2, 3.2. und 4 geöffnet sein. Die entertainment area erstreckt sich über die Hallen 5 bis 10.


26.06.2017
T-Systems: Fleutiaux neuer Leiter IT Division Geschäftskunden

Der Aufsichtsrat von T-Systems hat ein neues Mitglied der Geschäftsführung bestellt: François Fleutiaux (Bild) kommt von Fujitsu und wird ab dem 1. September die IT Division der Geschäftskundensparte leiten. Der mit knapp 27.000 Mitarbeitern größte und internationalste Bereich von T-Systems betreibt weltweit Rechenzentren, entwickelt maßgeschneiderte IT-Lösungen für Geschäftskunden und begleitet Unternehmen auf dem Weg der Digitalisierung. Die Position war vakant, seit Dr. Ferri Abolhassan im Herbst letzten Jahres in die Geschäftsführung von Telekom Deutschland wechselte. Fleutiaux ist seit fast 30 Jahren in der IT-Branche tätig. Angefangen hat der gebürtige Franzose 1989 bei IBM. 2006 wechselte er zu Unisys und führte als General Manager die Geschäfte in Spanien, später in Südeuropa und ab 2010 zusätzlich den Outsourcing-Vertrieb in Europa. Für Fujitsu zeichnete Fleutiaux als Senior Vice President ab 2012 verantwortlich für Westeuropa, seit 2015 als Vertriebs- und Länderchef für Europa, dem nahen Osten, Afrika und Indien.


26.06.2017
ZVEI: Deutsche Elektroexporte wachsen weiter

Die Exporte der deutschen Elektroindustrie kamen im April dieses Jahres auf 15,1 Milliarden Euro. Damit übertrafen sie ihr Vorjahresniveau um 4,2 Prozent. „Zwar fiel das Ausfuhrwachstum im April schwächer aus als in allen drei Monaten zuvor“, sagt ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann (Bild). „Allerdings lässt sich für den Gesamtzeitraum von Januar bis April 2017 immer noch eine Steigerung der Branchenexporte um 9,8 Prozent gegenüber Vorjahr auf 63,8 Milliarden Euro verbuchen.“ Die Einfuhren elektrotechnischer und elektronischer Erzeugnisse nach Deutschland lagen im April mit 13,7 Milliarden Euro um 6,3 Prozent höher als vor einem Jahr. Zwischen Januar und April legten sie – ebenso dynamisch wie die Ausfuhren – um 9,7 Prozent auf 58,4 Milliarden Euro zu. Die heimischen Elektroexporte in die Industrieländer beliefen sich im April 2017 auf 10,1 Milliarden Euro und kumuliert von Januar bis April auf 42,2 Milliarden Euro. Ihre jeweiligen Vorjahreswerte toppten sie damit um 5,6 bzw. 9,6 Prozent.


26.06.2017
e-masters: Kooperations-Marke feiert 5 Jahre

„Gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft.“ Mit diesem Slogan startete e-masters vor fünf Jahren und baute die Stellung als Kooperation für Elektrohandwerk und -fachhandel aus. Inzwischen werden über 160 Vorteilsleistungen für mehr als 2.500 Mitglieder bereitgestellt. e-masters wurde als Marke mit dem Ziel entwickelt, die Kooperation und ihre Mitglieder für die Zukunft noch erfolgreicher zu machen. Mit der neuen Marke setzte e-masters 2012 in Rom ein Zeichen. Die Marke soll nach außen hin Orientierung, Vertrauen und Sicherheit vermitteln. Inzwischen konnten viele Fachbetriebe das Marketinginstrument für sich nutzen. Zudem sollten e-masters Mitglieder noch stärker als früher von Marketingmaßnahmen ihrer Kooperation profitieren. Denn Kunden ordnen laut Verbundgruppe die überregionalen e-masters Aktivitäten den Elektro-Profis direkt zu.


23.06.2017
Lenovo: Verbessertes Channel-Programm für Partner

Lenovo kündigt ein neues globales Geschäftspartnerprogramm an, das Loyalität und Erfolg belohnen soll. Das neue Lenovo Partner Engage Program bietet eine globale, gestaffelte Struktur, die es sowohl für neue als auch für bestehende Reseller einfacher machen soll, Geschäfte in mehreren Märkten zu tätigen - in ganz EMEA und weltweit. Die Autorisierung zum Silber-, Gold- und Platin Status verfügt über ein vereinfachtes Qualifikations-System und soll größere Chancen bieten, den Umsatz zu steigern. Jede Ebene bietet Zugang zum Vertrieb und technischer Ausbildung, Marketing-Tools sowie Service und Support. Marco Andresen (Bild), COO EMEA und Vice President Channel: „Das Engagement von Lenovo, Chancen zu schaffen und mit seinen Partnern vertrauensvoll zusammen zu arbeiten, anstatt mit ihnen zu konkurrieren, ist die Grundlage für unseren gemeinsamen Erfolg. Unser verbessertes Channelprogramm ermöglicht es den Partnern, das Wachstum zu steigern und gleichzeitig die Fachbedürfnisse der PC- und Rechenzentrumsmärkte zu unterstützen.“ Das Lenovo Partner Engage Program startet weltweit am 1. Juli 2017.


23.06.2017
MediaMarktSaturn: Beteiligung an 7digital

MediaMarktSaturn übergibt die Aktivitäten ihrer B2B Musiktochter 24-7 an 7digital. Im Gegenzug wird MediaMarktSaturn größter einzelner Anteilseigner und zugleich ein wichtiger Kunde von 7digital und stärkt ihr digitales Musikgeschäft im Bereich Streaming. Das MediaMarktSaturn Entertainmentangebot Juke! wird somit zukünftig durch 7digital beliefert. Zusammen mit 7digital plant MediaMarktSaturn weitere Vermarktungsmodelle im Streamingbereich anzubieten. 7digital ist Marktführer bei digitalen B2B-Musikangeboten und stellt die technische Infrastruktur sowie globale Musikrechte zur Verfügung, um Musikstreaming- und Radiodienste zu betreiben. Wolfgang Kirsch (Bild), COO MediaMarktSaturn Retail Group und CEO MediaMarktSaturn Deutschland: „Als ein führender europäischer Musikhändler wird Musikstreaming ein zunehmend wichtiges Geschäft für uns. Wir bieten den täglich 6 Millionen Besuchern in unseren Märkten und Onlineshops damit nicht nur ein ergänzendes Angebot zu physischen Tonträgern, sondern können auch einen Mehrwert zu den bei uns angebotenen Endgeräten liefern und neue Kunden gewinnen.“