hitec handel - Aktuelle Ausgabe
Assona
Mit „eProtect“ bietet Assona sowohl Kunden als auch Fachhändlern einen Mehrwert. Der Elektronikschutzbrief überzeugt mit langjährigem Schutz - ohne Zeitwertverlust. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Mieten oder kaufen?
Was in vielen Bereichen seit langem Praxis ist, soll sich auch bei Home- und Consumer Electronics etablieren - das Mieten von Geräten für einen bestimmten Zeitraum. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

LG InnoFest
Mitte Februar lud LG Journalisten und Händler nach Kreta ein, um neue Produkte vorzustellen. hitec hat sich vor Ort für Sie umgesehen. Zum E-Paper und hitec-Download >>>




hitec Branchenkalender: TERMINE DES TAGES
25.03.  ElectronicPartner-Jahrestagung, Düsseldorf
 High End on Tour, Darmstadt
 KüchenTreff Jahreshauptversammlung, Berlin
 "Zander trifft" (GH-Messe), Gelsenkirchen

D & G:  Neue Erfolgsformel für Fachhändler
Seit über 100 Jahren versichert Domestic & General, was Menschen wichtig ist – seit über 60 Jahren konzentriert sich das Unternehmen dabei ausschließlich auf Garantieprodukte und -services. Über 2.000 Mitarbeiter weltweit entwickeln neue Ideen, wie D&G das Kundenversprechen 'rundum sorglos' noch besser umsetzen kann. Mit den Serviceleistungen rund um die Erweiterung der Gerätegarantie setzt man sich dafür ein, die Kundenzufriedenheit dann sicherzustellen, wenn sie auf dem Prüfstand steht: im Falle eines Schadens. Umfassender Service, hoher zusätzlicher Ertrag, geringer Aufwand ist laut D&G die Erfolgsformel für das neue Produkt GeräteSchutz+. D&G will damit ein Rundum-sorglos-Paket gleichermaßen für Kunden und Händler bieten. Das Servicepaket soll vor allem mit der „Neu für Alt“-Garantie punkten: Sollte sich eine Reparatur des versicherten Gerätes nicht mehr lohnen, erhalten Kunden unkompliziert ein neues Gerät im Austausch. Mehr Informationen finden Sie unter www.geräteschutz-plus.de.


24.03.2017
LG: Neue Super UHD TVs mit Nanozellen-Technologie

LG Electronics (LG) verfolgt in der Fernsehtechnologie eine zweigleisige Strategie. Anfang Januar hat das Unternehmen auf der CES in Las Vegas mit dem W7 das Spitzenmodell seiner neuesten Generation von OLED-Fernsehern der Öffentlichkeit präsentiert. Jetzt hat LG die ersten 2017er LCD-Modelle mit Nanozellen-Technologie vorgestellt. Diese LCD-TVs ergänzen das Angebot an Fernsehgeräten im Premiumsegment. LG bietet seinen Kunden damit die Wahl zwischen innovativer OLED-Technologie und revolutionärer LCD-Technik. „Unsere 2017er TV-Modelle verfügen über die neuesten Bildschirmtechnologien, welche die Grenzen des Fernsehens erweitern“, erläutert Brian Kwon, Präsident von LG Electronics Home Entertainment. „In diesem Jahr werden wir den Markt für Premium-TV mit unserer dualen Strategie erweitern, die auf unsere konkurrenzlosen OLED TV und bahnbrechenden Super UHD TV mit Nanozellen-Bildschirmen setzt. Mit diesen innovativen Fernsehgeräten können unsere Kunden die beste Heimunterhaltung erleben, die der Markt zu bieten hat.“


24.03.2017
HDE: Minijobs im Einzelhandel unverzichtbar

Der Handel hält die vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) geforderten Reformen der geringfügigen Beschäftigungsverhältnisse für falsch. Die vom DGB vorgeschlagene Einbeziehung der Minijobber in die Sozialversicherungspflicht würde einer Abschaffung der Minijobs gleichkommen. Der Einzelhandel ist jedoch in vielen Bereichen auf diese flexible Beschäftigungsform angewiesen. „Der Einzelhandel braucht die Minijobs. Schließlich schafft die Politik immer neue Teilzeitansprüche für die Arbeitnehmer. In der Folge müssen die wegfallenden Personalkapazitäten durch neue Teilzeitstellen ersetzt werden“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth (Bild). Minijobs werden im Einzelhandel allerdings hauptsächlich zur Abdeckung von Spitzenbelastungen und Randzeiten eingesetzt. Insgesamt geht der Trend im Handel eindeutig in Richtung Aufbau sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung. So hat die Branche zuletzt 33.000 neue sozialversicherungspflichtige Stellen geschaffen und die Minijobs um weitere 10.000 Stellen verringert, nachdem diese Zahl schon in den Vorjahren um 100.000 zurückgegangen war. „Minijobber haben die gleichen Rechte und Pflichten wie sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer“, so Genth weiter.


24.03.2017
Gravis: Taggleiche Lieferung wird ausgeweitet

Vor einem Jahr startete Gravis mit der ersten Pilotphase für Same Day Delivery (SDD) in Berlin. Der Apple-Händler und die Service- und Technologieplattform Liefery haben nun das Service-Gebiet um fünf Städte Bonn, Frankfurt, Heidelberg, Neuss und Nürnberg erweitert. Somit sind 29 der 43 Gravis Stores angebunden. Anlässlich des ersten „SDD-Geburtstages“ am 24. März 2017 senken Gravis und Liefery die Preise, sodass Kunden für einen Zeitraum von drei Wochen den schnellen Service vergünstigt in Anspruch nehmen können. Darüber hinaus können Kunden ihre im Gravis Store gekaufte Ware ab sofort bequem per Sofortlieferung nach Hause schicken lassen. „Wir freuen uns sehr, dass wir die bisher erfolgreiche Partnerschaft mit Liefery ausbauen und somit noch mehr Gravis Kunden den Komfort einer Sofortlieferung ermöglichen können“, sagt Jan Sperlich, Geschäftsführer bei Gravis. „Mit Hilfe von Liefery ist es uns gelungen, dass wir bereits ein Jahr nach Start der Pilotphase einen Großteil unserer Stores anbinden konnten – zu einer Servicequalität, die Gravis Kunden erwarten.“ Nils Fischer, Mitgründer und Geschäftsführer von Liefery, ergänzt: „Die Ausweitung des Services auf weitere Städte zeugt von einem wachsenden Interesse der Verbraucher nach flexiblen Services für die letzte Meile, um Sendungen schnell und pünktlich in Empfang zu nehmen.“


24.03.2017
Euronics: Reibungsloser Wechsel zu DVB-T2 HD

Die Euronics- Fachhändler arbeiten derzeit auf Hochtouren, den Umstieg in Sachen Antennen-Fernsehen so reibungslos wie möglich zu gestalten. Seit Anfang des Jahres haben sie verstärkt DVB-T2 HD-fähige Fernseher und Receiver im Angebot und bieten umfassende individuelle Beratung vor Ort. Bei Euronics Fachhändler Hans Ulrich Wiegel aus Buxtehude war in den letzten Wochen vor allem in der TV-Abteilung einiges zu tun. Herr Wiegel hat deshalb sein Sortiment nochmals gründlich aufgestockt: „Wir spüren eine enorm große Nachfrage nach DVB-T2-HD-fähigen TV-Geräten oder entsprechenden Receivern. In vielen Läden werden die Geräte bereits knapp, wir haben jedoch vorgesorgt und können derzeit noch alle Kundenwünsche erfüllen. Dennoch lautet mein Tipp: lieber früher als später aufrüsten. Wie viele Kunden erst nach der Umstellung zu uns kommen, ist momentan noch nicht absehbar“. Jedoch stellt Wiegel auch fest, dass einige Kunden mit großen Beratungsbedarf in seinen Markt kommen. „Nicht jeder ist von der Umstellung betroffen. Viele meiner Kunden sind nicht informiert, welche Technik in ihrem Haushalt angewendet wird.“


24.03.2017
Grundig: Mit OLED in neue Bilderwelten eintauchen

Der neue OLED TV von Grundig bietet laut Anbieter Bildqualität und bester Sound Performance für Fernseh-Erlebnisse der Extraklasse. Dabei soll das neue TV-Flaggschiff mit geballter Technologie in filigranem Design beeindrucken. Rahmenlos und elegant im Voll-Aluminium Design soll der neue Grundig OLED TV mit exzellenter Bildqualität bestechen. Das extra-schlanke Panel mit einer Tiefe von 5,97 mm sorgt dank OLED-Technologie für perfekte Schwarzwerte und eine unvergleichliche Farbbrillanz. In Kombination mit Grundig Micro Dimming Engine erzielt es im Vergleich zu herkömmlichen LC-Displays außerdem deutlich höhere Kontraste für noch lebendigere Farben. High Dynamic Range (HDR) rundet die brillanten Bilder in puncto Helligkeit und Luminanz entsprechend ab. Beim Sound setzt Grundig auf StudioSound HD-Technologie. Das 3-Wege-Stereo-Sound-System mit insgesamt acht eingebauten Lautsprechern und jeweils zwei Tieftönern pro Stereo-Kanal verteilt den Ton nach vorne, unten als auch nach hinten für ein raumfüllendes Klangerlebnis. Abgerundet wird die technische Ausstattung von der SAT-to-IP-Technik, die Satelliten-Fernsehen per Netzwerk im gesamten Haus verteilt, sowie HEVC.


24.03.2017
Domestic & General: Ausbau von Garantieprodukten und -services

Mit Jahresbeginn 2017 stellte Domestic & General seine Deutschlandstrategie vor und präsentiert sich als verlässlicher und treuer Partner für seine Kunden. An der engen und langjährigen Partnerschaft mit Handel und Herstellern wird weiterhin festgehalten. Daneben soll vermehrt auch der mittelständische Elektro-Fachhändler von den Angeboten von Domestic & General profitieren. Carola Paschola (Bild), seit Oktober 2014 als Managing Director für das Gesamtgeschäft in Deutschland und Österreich verantwortlich: „Mein Ziel ist es, das deutsche Geschäft kontinuierlich auszubauen und zu stärken und das Unternehmen für Kunden und Partner auch künftig attraktiv zu gestalten. Mit dem Ausbau des Vertriebsteams haben wir bereits im vergangenen Jahr begonnen.“ Die jüngste Entwicklung der Wiesbadener entstand als unkompliziertes Standard-Produkt für Partner, das künftig das Produktportfolio erweitert. Mit dem GeräteSchutz+ bietet der Spezialist für Garantieprodukte und -services ein Rundum-sorglos-Paket gleichermaßen für Kunden und Händler. Umfassender Service, hoher zusätzlicher Ertrag, geringer Aufwand – so das Unternehmen. Auch dieses Servicepaket punktet mit der bewährten „Neu für Alt“-Garantie.


23.03.2017
CeBIT: Neues Konzept, neue Zielgruppen, neuer Juni-Termin

„Wir werden die CeBIT zu Europas führender Eventplattform und zum Festival für digitale Technologie, digitale Innovation und Geschäftsanbahnung der digitalen Wirtschaft umbauen“, sagte Oliver Frese (Bild), Vorstand der Deutschen Messe AG, am Mittwoch in Hannover. „Wir bringen die CeBIT in den Juni, weil wir im Sommer Technologie noch emotionaler inszenieren und eine coole Campus-Atmosphäre schaffen können.“ Die nächste CeBIT findet vom 11. bis 15. Juni 2018 in Hannover rund um das Holzdach auf dem Messegelände in Hannover statt. Das Freigelände in der Mitte wird zum großen Digital-Campus. „Gemeinsam mit der digitalen Wirtschaft bauen wir die CeBIT von Grund auf um “, sagte Frese. „Die neue CeBIT macht mehr Spaß, sie überrascht, ist mutig, öffnet Horizonte und provoziert auch so manches Mal. Sie ist Leadmaschine für die teilnehmenden Unternehmen, bringt Gewinn und Mehrwert für alle Teilnehmer. Sie setzt stark auf Emotionen und macht sich somit fit für die Generation Y, die bereits mit Selbstbewusstsein und neuen Ideen in die Wirtschaft drängt.“ Das Herz der neuen CeBIT wird das Freigelände am Expo-Holzdach auf dem Messegelände sein. „Dort werden wir den zentralen d!campus einrichten. Er wird Ort der Begegnung, für Showcases und Open-Air-Inszenierung, Austausch und Party.“


23.03.2017
Vestel: Führend bei Datenschutz im Smart-TV

Beim Thema Datenschutz und Smart-TV geht Vestel nach eigenen Angaben voran: Als erster von 13 TV-Herstellern erfüllt Vestel die Richtlinien des Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA). Bereits 2015 hat die Datenschutzbehörde im Rahmen einer bundesweiten, technischen Prüfaktion untersucht, welche Daten bei der Nutzung von Smart-TV Geräten fließen. Auf Basis dieser Untersuchung ist eine umfassende Orientierungshilfe für TV-Hersteller und HbbTV-Provider entstanden, die zeigt wie, die datenschutzrechtlichen Anforderungen umzusetzen sind. Vestel ist der erste vom BayLDA getestete TV-Hersteller, der all diese Anforderungen erfüllt und umsetzt. „Wir sind stolz, bei diesem wichtigen Thema eine Vorreiterstellung in Deutschland einzunehmen und uns damit auch vom internationalen Wettbewerb deutlich abzuheben“, betont Vestel Germany Geschäftsführer Özcan Karadogan (Bild). Das BayLDA führt Vestel künftig als Referenzbeispiel für die Umsetzung der rechtlichen Bestimmungen an. Mit einer Kapazität von mehr als 12 Millionen Fernsehgeräten im Jahr ist die Vestel Group einer der größten TV-Hersteller in Europa. In Deutschland ist das Tochterunternehmen Vestel Germany mit Eigen- und lizenzierten Marken wie Telefunken, Sharp und Toshiba sowie als OEM-Hersteller aktiv.