hitec handel - Aktuelle Ausgabe
50 Jahre expert
hitec im Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden Volker Müller.

CES 2017
Das hitec-Team war in Las Vegas und hat genau hingeschaut, was der Fachhandel in Deutschland von der Messe wissen muss.

AEG ohne Kabel
Mit dem 2in1-Gerät "CX7-45ANI" präsentiert AEG einen kraftvollen und flexiblen Staubsauger mit integriertem Handsauger.

hitec wird 60
hitec - das führende Fachmagazin für Home- und Consumer Electronics - ist 60 Jahre jung. Und weil es Gegenwart und Zukunft nicht ohne Vergangenheit gibt, werfen wir einen Blick zurück ins Jahr 1957. Welche Geräte sind damals auf den Markt gekommen. In der aktuellen Ausgabe präsentieren wir einen Kuba. Sie werden Augen machen.




hitec Branchenkalender: TERMINE DES TAGES
22.02.  Payment World, Frankfurt
 Wortmann "Kinotour" (Roadshow), Nürnberg
 LG Roadshow, Eschborn


22.02.2017
TCL: Jiang neuer General Manager Europe

TCL Multimedia, einer der größten TV-Hersteller der Welt, ernennt Bill Jiang (Bild) zum neuen General Manager Europe. Die Ernennung von Bill Jiang zum General Manager Europe von TCL Multimedia sei der Beginn einer neuen Entwicklungsphase für TCL. Mittels eines ambitionierten Fünfjahresplans soll das Unternehmen in eine neue Ära gebracht und TCL bekannter gemacht werden. „Es ist eine Ehre, die Führung von TCL Europe an diesem Wendepunkt in der Entwicklung zu übernehmen“, erklärt Bill Jiang. „Das Unternehmen ist einer der wichtigsten Akteure auf dem globalen Unterhaltungselektronikmarkt. Unsere Geräte werden täglich von Kunden auf der ganzen Welt benutzt. Ich bin stolz darauf, TCL in Europa mit dem Ziel zu führen, den Bekanntheitsgrad der Marke noch weiter zu erhöhen. Unser Fünfjahresplan sieht vor, das Unternehmen im Hinblick auf Markenbekanntheit, Markenwahrnehmung und Marktanteil zu einer der drei wichtigsten  Unterhaltungstechnologiemarken in Europa zu machen. Wir erreichen dieses Ziel durch ambitionierte Investitionen auf dem europäischen Markt und indem wir qualitativ einwandfreie Produkte liefern“, teilt Jiang mit. Bevor Bill Jiang seine Karriere bei TCL Overseas Business Centre begann, arbeitete er vier Jahre lang für TPV Technology, vor allem im Verkauf von TPV-Display-Produkten.


22.02.2017
Samsung: So können Händler von DVB-T2 HD profitieren

Der Wechsel zum neuen Standard DVB-T2 HD am 29. März 2017 wirft bei vielen Zuschauern Fragen auf. Samsung begleitet die Umstellung mit einer positiven Kommunikationsstrategie, von der Bereitstellung von Informationen auf den eigenen Kanälen bis hin zur Verkaufsaktion „Gratis HD für alle!“. Für Händler entstehen dadurch zahlreiche Chancen, den Verkauf von Fernsehern oder TV-Zubehör wie Set Top Boxen anzukurbeln. „Von der Umstellung auf DVB-T2 HD sind in Deutschland rund drei bis vier Millionen Haushalte betroffen. Uns ist es wichtig, unsere Kunden bestmöglich über die Umstellung aufzuklären. Der Wechsel wirft viele Fragen bei Kunden auf, bietet aber auch entsprechend viele Möglichkeiten für den Handel, Zusatzverkäufe zu generieren oder Kunden von einem neuen TV zu überzeugen. Wir unterstützen unsere Partner dabei nicht nur mit vielfältigen Angeboten rund um DVB-T2 HD, sondern auch mit einer positiven Kommunikationskampagne, um Kunden den Umstieg so angenehm wie möglich zu machen“, sagt Kai Hillebrandt (Bild), Vice President Consumer Electronics Samsung Electronics GmbH.


22.02.2017
expert: Mehr Aussteller und neuer Flächenrekord

Unter dem Motto „50 Jahre expert in Europa“ fand vom 11. bis 13. Februar die expert Frühjahrstagung auf dem Messegelände in Hannover statt. Auf der Agenda standen neben dem Jahresrückblick 2016 vor allem aktuelle Themen, wie beispielsweise der bundesweite Rollout der dezentralen Onlineshops oder die Umsetzung der Qualifizierungsoffensive. Höhepunkt der expert Frühjahrstagung war die Jubiläumsveranstaltung, bei der rund 2.000 Gäste in der Münchner Halle feierten. Dem neuen Wirtschaftsjahr sieht die Fachhandelskooperation optimistisch entgegen: „expert hat sich 2016 weiterhin positiv entwickelt und im Zeitraum Januar bis November ein Umsatzplus von 2,1 Prozent erwirtschaftet, während die Branche insgesamt ein Minus von 0,4 Prozent verkraften musste. Insofern sind wir sehr zuversichtlich und prognostizieren zum Ende des Geschäftsjahres 2016 / 2017 ein Umsatzplus von 1,7 Prozent“, sagt Volker Müller, Vorstandsvorsitzender der expert SE. Die Fläche der Messe wurde um 1.000 Quadratmeter auf nunmehr 15.000 Quadratmeter vergrößert. Und auch die Anzahl der Dienstleistungs- und Industriepartner stieg von 170 Ausstellern im vergangenen Jahr auf diesmal 186 Teilnehmer. Auf der 3.800 Quadratmeter großen expert Area, die sich über die gesamte Länge der Messehalle erstreckte, konnten sich die insgesamt gut 2.000 Besucher und Aussteller austauschen und neue Geschäftskontakte knüpfen.


22.02.2017
Doro Group: Puskaric ist neuer CEO

Doro stellt sich mit einer neuen Führungsspitze in seiner schwedischen Unternehmenszentrale strategisch neu auf. Der Vorstand von Doro hat Robert Puskaric (Bild links) zum neuen CEO und Präsidenten ernannt. Seit Februar bekleidet er seine neue Position am Hauptsitz von Doro in Lund. Im Bereich Vertrieb übernimmt Henric Ungh (Bild rechts) seit November 2016 die Funktion des Vice President Sales & Marketing. Die beiden Neubesetzungen erfolgen in einer Phase, in der sich Doro mit dem Ausbau der Sparte Doro Care und dem Zukauf des norwegischen Unternehmens Trygghetssentralen vergrößert. Robert Puskaric wechselt von seiner aktuellen Position bei Ericsson zu Doro. Er bringt mehr als 20 Jahre internationale Berufserfahrung in Führungsfunktionen in den Sparten Informations- und Kommunikationstechnik sowie Telekommunikation mit. Neben einem Ingenieurgrad im Fach Elektrotechnik verfügt er über einen Abschluss an der School of Economics and Management an der Universität Lund. Henric Ungh verfügt ebenfalls über 20 Jahre Erfahrung in der Telekommunikationsbranche – unter anderem bei den Unternehmen Siemens, Ericsson, Sony und DS Smith.


22.02.2017
CeBIT 2017: Intel CeBIT Drone Park zeigt Drohnen im Einsatz

Mit einer Life-Inszenierung werden Intel und die CeBIT auf der nächsten Veranstaltung das breite Einsatzspektrum von Drohnen im Business-Umfeld demonstrieren. Gemeinsam werden beide Unternehmen auf dem Messegelände in Hannover den Intel CeBIT Drone Park vorstellen, in dem die Besucher die digitale Wertschöpfungskette rund um sogenannte Unbemannte Flugfahrzeuge hautnah erleben können. „Auf der CeBIT 2017 geht es mehr denn je darum, die Digitalisierung erlebbar und anfassbar in Szene zu setzen“, sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG, in Hannover. „Der Intel CeBIT Drone Park wird eindrucksvoll präsentieren, in welch unterschiedlichen Szenarien digital gesteuerte Drohnen inzwischen sinnvoll eingesetzt und wie neue Geschäftspotenziale erschlossen werden können.“ Als einer der starken Treiber des Internets der Dinge kommen den Drohnen auf der CeBIT eine tragende strategische Bedeutung zu, sagte Frese. „Mit unserem Engagement in diesem Projekt untermauern wir die Ausrichtung der CeBIT in Richtung Showcases und Anwendung.“ Auf dem Freigelände vor der Halle 2 werden für jeden Besucher sichtbar mehrere verschiedene Einsatzszenarien dargestellt. Neben dem Intel CeBIT Drone Park wird es auf der CeBIT in diesem Jahr in der nahe gelegenen Halle 17 den Ausstellungsbereich Unmaned Systems & Solutions geben.


22.02.2017
Sharp: Mehrheitsbeteiligung an Skytec UMC

Skytec UMC (Universal Media Corporation) gibt den erfolgreichen Abschluss der Übertragung von 56,7 Prozent ihrer Unternehmensanteile an die Sharp Corporation bekannt. Ziel der neuen Tochtergesellschaft ist die Herstellung und Vermarktung audiovisueller Produkte von Sharp innerhalb Europas. Durch den Zusammenschluss ihrer Kompetenzen treiben die Unternehmen gemeinsam ihr Geschäft unter dem Sharp Brand voran. "Wir sind überzeugt, dass wir durch die Kombination des Markenimages und der Innovationskraft von Sharp sowie unserer Expertise im Bereich Produktanforderungen und unserem etablierten Kundennetzwerk in Europa auf einem erfolgreichen Weg sind, um zu einem der Hauptakteure des europäischen TV-Marktes werden", betont Aslan Khabliev, Geschäftsführer der Skytec UMC Ltd.. Die bisherige Skytec UMC-Organisation mit Aslan Khabliev als CEO bleibt vollständig in Betrieb und wird sogar expandieren, um das Wachstum des TV-Geschäfts unter der Marke Sharp voranzutreiben. Das Unternehmen wird auch zukünftig Produkte unter der Marke Blaupunkt produzieren sowie für private Labels großer europäischer Einzelhändler arbeiten. Das Skytec UMC-eigene Werk in Polen wird Teil der neuen Sharp-Tochter.


21.02.2017
BIU: Guide zum Games-Standort Deutschland

Der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware hat seinen ersten Guide zum Games-Standort Deutschland vorgestellt. Die englischsprachige Publikation mit dem Titel „A Guide to the German Games Industry“ gibt auf 48 Seiten einen umfassenden Überblick zum Games-Standort und wirbt für Investitionen in Deutschland. Hierzu gehören Daten zum deutschen Games-Markt, eSports-Clubs, den Spiele-Entwicklern und anderen Akteuren der Games-Branche sowie zur gamescom und dem Angebot an Ausbildungsinstituten und Fachkräften. Zielpublikum sind unter anderem internationale Investoren und Games-Unternehmen, die Niederlassungen eröffnen oder ausbauen möchten. Deutsche Games-Unternehmen bekommen durch die Publikation zudem eine internationale Bühne geschaffen. Gastbeiträge von Adrian Goersch (Black Forest Games), Benedikt Grindel (Ubisoft Blue Byte), Hendrik Klindworth (InnoGames) und Jan Theysen (KING Art) geben einen umfassenden Einblick über die Spiele-Entwicklung in Deutschland. Ausgelegt wird die Publikation erstmals auf der Game Connection America (27. Februar bis 1. März in San Francisco) und der PAX East (10. bis 12. März in Boston). Der Guide wurde in Zusammenarbeit mit Computec Media erstellt.


21.02.2017
Philips: "Grüne" Umsätze gesteigert

Die Royal Philips meldet für eine Verbesserung der Nachhaltigkeits-Performance. Die „grünen“ Umsätz stiegen auf 10,2 Milliarden Euro. Im Dow Jones Sustainability Index wurde Philips in der Kategorie „Capital Goods“ mit Bestnoten beispielsweise in den Bereichen Klima-Strategie und Öko-Effizienz als Spitzenreiter ausgezeichnet. „Nachhaltigkeit ist für uns ein integraler Bestandteil des Geschäftsalltags und unsere Leistungsfähigkeit in 2016 ist ein Beleg für dieses Versprechen“, so Frans van Houten (Bild), CEO von Royal Philips. „Wir haben in 2016 das Leben von Milliarden Menschen auf der ganzen Welt verbessert und ich bin stolz, dass wir uns mit der Unterstützung der UN Ziele für nachhaltige Entwicklung einiger der weltweit drängendsten Herausforderungen stellen.“ Als weiteres Highlight hat Philips sein neues 5-Jahres-Nachhaltigkeitsprogramm vorgestellt. Unter dem Titel „Healthy people, sustainable planet“ will man bis 2025 jährlich das Leben von 3 Milliarden Menschen verbessern.