hitec handel - Aktuelle Ausgabe
Big Shot
Lange konnte der Geschäftszweig der analogen Fotografi e nicht vom Foto-Boom profi tieren. Doch die Zeiten ändern sich. Aktuell erlebt die Analogfotografie eine neue Blüte. Mehr dazu ab Seite 14. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Musik liegt in der Luft
Musik aus dem Internet zu laden oder aus Musikbibliotheken im Netzwerk zu hören, ist immer beliebter. Multiroom-Systeme bringen den Sound auf einfache Weise in jedes Zimmer, und die Bedienung per Smartphone oder Tablet macht schlichtweg Spaß. Mehr dazu ab Seite 18. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Telekom macht PoS zur Lounge
Im Fachmarkt Elektro Enzinger in Neuötting sowie bei Expert Pfaffenhofen präsentierte die Telekom im November das nächste Level im Ladenbau – die „Telekom Lounge“. Das neu entwickelte Shop-in-Shop-Konzept wurde speziell auf die Bedürfnisse und Vorzüge stationärer Elektrofachmärkte abgestimmt. Mehr dazu ab Seite 11. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

hitec Branchenkalender: TERMINE DES TAGES
21.01.  imm cologne, Köln

19.01.2018
Loewe: Nortmann wird Nachfolger von Doyran

Kurt Doyran (Bild), Leiter Gesamtvertrieb und Marketing sowie Mitglied der Geschäftsleitung der Loewe Technologies GmbH, wird laut Loewe zum 28. Februar 2018 auf eigenen Wunsch das Unternehmen verlassen und sich neuen beruflichen Herausforderungen zuwenden. „Kurt Doyran hat maßgeblich dazu beigetragen, Loewe wieder zu einer führenden Premiummarke der Consumer Electronics in Europa auszubauen“, betont geschäftsführender Gesellschafter Mark Hüsges. „Wir bedanken uns bei Kurt Doyran sehr für seinen großen Beitrag am Erfolg von Loewe in Europa und in Asien. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, so Hüsges. Neuer Leiter Gesamtvertrieb bei Loewe wird Peter Nortmann. Er wird ab Mitte März dieses Jahres die Aufgaben von Kurt Doyran übernehmen. Peter Nortmann war bisher als Commercial Director bei der internationalen Vermarktungsgesellschaft Amer Sports tätig. Er hat laut Loewe in seinen letzten beruflichen Stationen vor allem in den Bereichen „Premiummarke“ und „jüngere Zielgruppen“ herausragende Erfahrungen gesammelt. Zudem verfügt er über internationale Expertise – besonders in für Loewe interessanten, potenziellen Zielmärkten.


19.01.2018
Ceconomy: Black Friday-Preisreduzierungen kosten massiv EBIT

Wie die Ceconomy AG auf Basis vorläufige Zahlen mittteilt, ist das ergebnis im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 massiv zurückgegangen. Dies teilte Sebastian Kauffmann (Bild), Vice President Investor Relations der Ceconomy AG, mit. Es werde ein EBIT von rund 260 Mio. Euro gegenüber einem EBIT vor Sonderfaktoren im Vorjahreszeitraum in Höhe von 308 Mio. Euro erwartet. Dieser Rückgang sei nach derzeitigem Kenntnisstand insbesondere auf Preisreduzierungen rund um den Black Friday – vor allem in Deutschland – zur Festigung der führenden Marktposition zurückzuführen. Daraus ergab sich laut Ceconomy eine Verlagerung von Dezemberumsätzen in den wettbewerbsintensiveren November. Hinzu kamen negative „technische Effekte“ im Vergleich zum Vorjahr durch planungsbedingt hohe Abgrenzungen in Italien, die sich im Jahresverlauf ausgleichen sollen. Kosten bedingt durch den Aufbau der neuen Holding seien ebenfalls Ergebnis-mindernd. Auf Konzernebene falle die Veränderung des Nettobetriebsvermögens gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum voraussichtlich rund 380 Mio. Euro niedriger aus. Hierfür waren laut Unternehmen vor allem gesunkene Verbindlichkeiten aufgrund eines zunehmend direkten Einkaufs bei Herstellern verantwortlich.


19.01.2018
EK/servicegroup: Wege der emotionalen Kundenansprache

Auf dem Unternehmerkongress der EK/servicegroup trafen sich auf Einladung des Bielefelder Mehrbranchenverbundes rund 300 Handelspartner sowie Referenten und Gäste aus Industrie, Wirtschaft und Forschung am 18. Januar 2018 im EK Messezentrum. Am Vorabend der Messe EK LIVE stand auch hier das Jahresthema „Ergebnis braucht Erlebnis“ im Mittelpunkt. Auf dem Programm standen Vorträge namhafter Referenten und des EK Vorstands inklusive umsetzbarer Expertentipps und spannende Erfahrungsberichte erfolgreicher EK Handelspartner. Mit Fragen rund um Einkaufserlebnissen und Erlebnishandel startete der EK Vorstandsvorsitzende Franz-Josef Hasebrink in die Veranstaltung und zeigte auf, welche konkreten Maßnahmen aus den vielfältigen Ausprägungen des heutigen Erlebnishandels für Fachhandel und Verbundgruppe abgeleitet werden können. Erlebnishandel unterstützt.“ stellte Vorstand Susanne Sorg dann die Angebote der EK vor, die den Handel in die Lage versetzen, den Endverbrauchern online und offline besondere Einkaufserlebnisse zu bieten. Ein Beispiel ist hier das neue Omnichannel-System ERES.


19.01.2018
Koelnmesse: LivingKitchen mit neuem Konzept

Wenn 2019 die imm cologne wieder im Messedoppel mit der LivingKitchen stattfindet, soll das zentrale Event der internationalen Küchenbranche laut Koelnmesse kaum wiederzuerkennen sein: Das Team der LivingKitchen stellte im Januar 2018 sein neues Konzept vor, mit dem die „Messe in der Messe“ noch internationaler, noch trendiger und noch digitaler werden soll. „Die LivingKitchen bietet eine perfekte Business- und Präsentationsplattform für die Branche. Dabei setzt die Messe nicht nur auf die reine Produktshow, sondern begeistert vor allem auch durch viele Events. „ Wir habe in den vergangenen Monaten viele Gespräche mit Unternehmen und Branchenkennern geführt und in der Folge Ideen entwickelt, wie die LivingKitchen noch attraktiver werden kann,“ so Gerald Böse (Bild), Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, „Das Fundament für das neue, zukunftsorientierte Konzept steht. Jetzt fangen wir mit der Detailarbeit an“, so Böse weiter. In der Zukunft soll die LivingKitchen noch stärker auf die heterogenen Bedürfnisse der Unternehmen und Besucher zugeschnitten werden.


19.01.2018
assona: Winter-Incentive erfolgreich abgeschlossen

Die Partner-Shops von Schutzbriefanbieter assona konnten sich bei der jährlichen Winteraktion über zahlreiche Sachpreise freuen. Noch bis zum 14. Januar hatten die teilnehmenden Elektronik- und Telekommunikationsfachhändler aus Deutschland und Österreich Zeit, Gewinne aus dem Online-Spiel mit Rentier Rudi einzulösen. Im Aktionszeitraum vom 6. November bis zum 31. Dezember 2017 konnten assona-Partner bei der Winter-Aktion mitmachen. Pro verkauftem assona-Produkt wie dem Smartphone- und Tablet-Schutzbrief myProtect, dem Elektronikschutzbrief eProtect oder der Anschlussgarantie schaltete sich bei „Rudis verrückter Märchenwelt“ – so der Titel des Incentives – ein Online-Spiel frei. Hinter jedem versteckte sich ein Gewinn in Form eines Sachpreises oder einer Extraprovision. Nieten gab es – wie auch in den vergangenen sieben Jahren – keine.


18.01.2018
Euronics: Wachstumstreiber und Markenausrichtung 2018

Mit Umsatzzuwächsen und mehreren Auszeichnungen für die beste Omnichannel-Solution kann Euronics nach eigenen Angaben auf eine durchweg positive Geschäftsentwicklung verweisen. Auf das Jahr 2018 blickt die Verbundgruppe daher sehr zuversichtlich. „Steigende Zugriffszahlen und Umsätze in unseren Läden und auf unserem Online-Marktplatz zeigen, dass wir fest darauf vertrauen können, mit der neuen Markenausrichtung und weiterentwickelten Absatzstrategie für das Jahr 2018 die richtigen Weichen gestellt zu haben. Die enge Verzahnung von Online- und stationärem Handel wird für EURONICS weiteres Wachstum und Wettbewerbsvorteile generieren“, so Benedict Kober, Sprecher des Vorstands der Euronics Deutschland eG. „Mit der Kampagne ‚Für dein bestes Zuhause der Welt‘ vermitteln wir auch zukünftig unsere ausgezeichnete Beratungs- und Servicekompetenz. Dabei orientieren wir uns stets an den Bedürfnissen unserer Kunden. So sind wir für eine smarte und digitale Zukunft gut aufgestellt, können auf alle Erfordernisse optimal reagieren sowie an den wichtigsten Trends partizipieren.“ Die Fußball-Weltmeisterschaft sieht man für das TV-Geschäft als Wachstumstreiber. Die ohnehin hohe Nachfrage nach Ultra-HD-TV-Geräten und großen Bildschirmdiagonalen ab 50‘‘ werde weiter steigen.


18.01.2018
Ingram Micro: Maier wird neuer Deutschland-Chef

Alexander Maier (Bild links), bisher Executive Director Volume, wird mit sofortiger Wirkung zum Vice President und Chief Country Executive Germany befördert und übernimmt den Vorsitz der Geschäftsführung. Ernesto Schmutter (Bild rechts), der seit 2013 die Funktion als Chief Country Executive und Senior Vice President Germany innehatte, wird im EMEA Senior Leadership Team von Ingram Micro eine beratende Aufgabe übernehmen und sich strategischen EMEA-Projekten widmen. Maier gehörte bereits der Geschäftsführung an und wird nun befördert. Beide gehören dem EMEA Senior Leadership Team von Ingram Micro an und berichten an Mark Snider, Executive Vice President und Group President EMEA. Maier startete seine Laufbahn bei Ingram Micro im Dezember 1998 und war zunächst in verschiedenen führenden Positionen im Product Management und Sales tätig. 2015 übernahm er als Executive Director Volume die Gesamtverantwortung für die Bereiche Sales und Business Management in Deutschland. Schmutter startete 1995 bei Ingram Micro und war zunächst in verschiedenen Managementfunktionen im Product Management tätig. Bevor er Ende 2014 Vorsitzender der Geschäftsführung von Ingram Micro Deutschland wurde, hatte er seit 2011 die Rolle als Senior Director DC/POS EMEA inne.


18.01.2018
Varta Microbattery: Passende Energiespender für Wearables

Varta Microbattery präsentiert neueste Batteriegeneration in München. Was heute und morgen schon möglich ist, zeigt Varta Microbattery auf der „Wearable Technologies Conference“ am 30. und 31. Januar. Das Unternehmen stellt seine CoinPower Serie vor. Die Produktlinie besteht aus der CP 1254 A3 und CP 1654 A3 sowie der CP 1454 A3. Mit einer Kapazität von 85 mAh, bei einem Durchmesser von 14,1 Millimetern und einem Gewicht von 2,4 Gramm erfüllt diese Mikrobatterie den Kundenwunsch nach mehr Kapazität bei geringerer Größe. Die Kapazität der Typen CP 1254 und CP 1654 hat das Unternehmen jüngst erhöht. „Ihre kompakte und stabile Bauweise in zylindrischer Form, gepaart mit einer hohen Energiedichte und extremer Leistungsfähigkeit, machen die CoinPower Zelle zu einer idealen Energiequelle für alle Wearables und Hearables. Schnellladefähigkeit, hohe Belastbarkeit und eine robuste Konstruktion runden das Profil der CoinPower Serie ab“, erklärt Herbert Schein, Vorstandsvorsitzender der Varta AG.


17.01.2018
Beurer: Kasprowicz verstärkt Fachhandels-Team

Um zukünftige Herausforderungen zu meistern sowie Kunden und Partner noch besser zu unterstützen, hat Beurer den Bereich Key Account Management Fachhandel ausgebaut. Seit 1. Januar 2018 übernimmt Martin Kasprowicz bei Beurer die neugeschaffene Position des Junior Key Account Managers Fachhandel. „Ich freue mich auf die neuen Aufgaben, möchte als Schnittstelle zwischen unserem Unternehmen und dem Fachhandel agieren und darüber hinaus den Dialog vertiefen“, sagt Martin Kasprowicz. Der 25-Jährige startete seine berufliche Laufbahn bereits 2011 mit einer Ausbildung bei Beurer und war danach 3 Jahre im Außendienst tätig – mit den Produkten und Unternehmensstrukturen ist er somit bestens vertraut. „Durch seine bisherige Tätigkeit und Erfahrung verfügt Martin Kasprowicz über exzellente Kontakte zum Handel und wird in seiner neuen Funktion, schwerpunktmäßig bei der Betreuung der Werbeverbünde der Kooperationen, eine echte Bereicherung sein“, betont Markus Bisping, der sich zukünftig noch stärker um die strategische Ausrichtung kümmert.


17.01.2018
LG Electronics: CES 2018 Auszeichnung als bestes TV-Produkt

LG Electronics (LG) erhielt auf der CES 2018 mehr als 90 Auszeichnungen, angeführt vom Official CES Best TV Product Award im vierten Jahr in Folge, diesmal für den neuen LG OLED TV (Modell C8). LG erhielt auch zahlreiche Best-of-Show-Preise für den LG InstaView ThinQ Kühlschrank und den LG 4K UHD Pro-Projektor. Zu den Innovationen 2018 von LG, die auf der CES vorgestellt wurden, gehören Haushaltsgeräte und Unterhaltungsprodukte mit „ThinQ“, der Technologie für künstliche Intelligenz von LG. Darunter befanden sich auch die ersten Fernseher mit eingebautem Google Assistant, insbesondere der LG Signature OLED ThinQ TV W8, der allein mehr als zehn Auszeichnungen bei der CES erhielt. Der LG InstaView ThinQ Kühlschrank folgte bei den am häufigsten ausgezeichneten Produkten. Er bietet ein praktisches Food-Management-System durch die webOS-Plattform von LG und die Integration von Amazon Alexa. Diese vereinfacht das Einkaufen von Lebensmitteln, ermöglicht aber auch das Abspielen von Musik, Wettervorhersagen, die Verwaltung eines Kalenders und vieles mehr.