hitec handel - Aktuelle Ausgabe
60 Jahre hitec
Seit 60 Jahren ist hitec in der Branche unterwegs. Unterwegs, um seine Lesern all die Informationen, Fakten und Trends seriös aufzubereiten, die sie im beruflichen Alltag brauchen. In der aktuellen Ausgabe finden Sie als Geburtstags-Spezial unseren Jubiläumsteil, der Eindrücke und Einblicke liefert, die bislang der Branche verborgen geblieben sind. Freuen Sie sich auf eine Entdeckungstour der besonderen Art ab Seite 12. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Telekom bietet Wachstums-Chancen
Bijan Esfahani, Leiter Indirekter Vertrieb & Service bei der Telekom Deutschland GmbH, spricht mit hitec darüber, wie die Fachhändler vom neuen „T-Partnerprogramm 2.0“ profitieren können. Mehr dazu ab Seite 34. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Amazon "Alexa": Potential für den POS
hitec wirft einen Blick auf die Möglichkeiten, die sich mit Amazons „Echo“ für den Fachhandel, die Hersteller und die Nutzer ergeben. Mehr dazu ab Seite 48. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Anga Com 2017 Nachbericht
Die Anga Com ging 2017 in neuer Konstellation an den Start. In den zwei neuen Ausstellungshallen herrschte reges Treiben in einer angenehmen Atmosphäre. 460 Unternehmen aus 37 Ländern präsentierten Anfang Juni ihre Entwicklungen. hitec für Sie vor Ort. Mehr dazu ab Seite 44. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

AKTUELLE MELDUNGEN


21.07.2017
Bluetooth SIG: Neue Vernetzungsfähigkeit für IoT-Lösungen

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) kündigt an, dass sich über Bluetooth-Technologie ab sofort Mesh-Netzwerke realisieren lassen. Die neue Mesh-Fähigkeit erlaubt eine „Many-to-Many“-Kommunikation (m:m) verschiedenster Geräte untereinander. Sie wurde für großflächigen Gerätenetze optimiert und eignet sich besonders gut für die Gebäudeautomation, für Sensornetzwerke und andere IoT-Lösungen (Internet-of-Things), bei denen zehn, hunderte oder tausende von Geräten zuverlässig und sicher miteinander kommunizieren. „Mit der Unterstützung der Mesh-Vernetzung setzen die Bluetooth-Mitglieder ihre Liste von Innovationen fort, um neue und aufstrebende Märkte gezielt nach vorne zu bringen“, sagte Mark Powell (Bild), Executive Director der Bluetooth SIG, Inc. „Der Markt für vernetzte Geräte hat nach der Einführung von Bluetooth Low Energy ein enormes Wachstum erlebt. Wir sind davon überzeugt, dass die Bluetooth-Mesh-Vernetzung nun einen ähnlichen Beitrag leisten wird, Märkte wie die Gebäudeautomation oder drahtlose Sensornetzwerke, die sich noch in einer frühen Entwicklungsphase befinden, nachhaltig zu unterstützen.“


21.07.2017
Beurer: Neuer Aktivitätssensor mit Move Reminder

Im Rahmen des IFA Innovations Media Briefing hat Beurer erste Einblicke in die IFA Neuheiten 2017 gegeben und unter anderem seinen neuen Aktivitätssensor AS 87 vorgestellt. Der neue Aktivitäts- und Schlaftracker ist eine Erweiterung des umfangreichen Aktivitätssensoren-Sortiments. Besonderheiten des Geräts sind die PassKey-Funktion, der Move Reminder und die Anrufer- und Nachrichten-Anzeige. Der AS 87 erfasst neben Aktivitätsdaten wie den zurückgelegten Schritten auch die Bewegungsaktivität im Schlaf. Die Daten werden automatisch in die „beurer HealthManager“ App übertragen. Dort können die Tages- und Schlafaktivitäten übersichtlich dargestellt und verglichen werden. Für noch mehr Sicherheit bei der Datenübertragung sorgt die PassKey-Funktion. Beim ersten Verbinden mit der App wird auf dem Produkt ein PIN Code angezeigt, der auf dem Smartphone eigegeben werden muss. Die Bedienung funktioniert über ein modernes Touch-Display.


21.07.2017
Samsung: Neue Soundbar komplettiert QLED TV-Erlebnis

Um die brillanten Bilder von QLED TV auch mit hochwertigem Klang zu untermalen, stellt Samsung den TV-Modellen ein neues Audio-Lineup rund um die ONE MS6500 Soundbar zur Seite. Der auffälligste Unterschied zu den 2016er Modellen ist, dass der Subwoofer jetzt im Soundbar-Gehäuse verbaut ist und somit keinen Platz im Wohnzimmer einnimmt. Dank Distortion Cancelling erzeugt die One MS6500 tiefe Bässe, ohne einen extra Klangkörper zu benötigen. Während integrierte Breitbandhochtöner ein raumfüllendes Klangerlebnis bieten, sorgt der Center Speaker für besonders gut verständliche Dialoge. Dank des neuen Bedienkonzepts können Heimkinofans die ONE MS6500 Soundbar bequem mit der Smart Remote ihres Samsung TVs bedienen. Das optional erhältliche ONE Mount Kit ermöglicht eine einfache Befestigung am Fernseher. Je nach TV-Design ist die MS6500 im Curved- oder als ONE MS650 im Flat-Design verfügbar.


21.07.2017
Philips: Smartes Luftmanagement via App

Im März bringt der Gesundheitskonzern Philips einen neuen Luftreiniger auf den Markt, der die Raumluft selbstständig überwacht und säubert. Denn saubere Luft ist nicht nur für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Allergikern förderlich. Der besondere Clou: Neben der manuellen Bedienung lässt er sich bequem über eine App via Smartphone steuern. „Mit dem neuen Luftreiniger haben wir ein wirklich smartes Produkt entwickelt. Durch die Verbindung mit der App „Air Matters“ können Nutzer das Gerät von überall aus steuern sowie Informationen zur Luftbeschaffenheit drinnen und draußen abrufen“, so André Rahe, Marketing Manager Garment Care & Air DACH bei Philips. „Die App verfügt dabei über eine Pollenvorhersage und liefert Informationen sowie Tipps zum Allergiemanagement. So wissen unsere Konsumenten stets über die Qualität der Luft, die sie täglich umgibt, Bescheid und können zudem noch mehr über ihre Allergie und deren Symptomverringerung erfahren“, so Rahe weiter. Die App „Air Matters“ steht zum kostenlosen Download bei iTunes (iOS) und Google Play (Android) bereit.


20.07.2017
Deutsche Telekom: Van Damme geht, Wössner kommt zurück

Niek Jan van Damme (Bild links), im Vorstand der Deutschen Telekom zuständig für das Festnetz- und Mobilfunkgeschäft in Deutschland, verlässt das Unternehmen. Sein Nachfolger wird, nach einer Übergangs- und Einarbeitungszeit im vierten Quartal dieses Jahres, zum 1. Januar 2018 Dr. Dirk Wössner (Bild rechts). Timotheus Höttges, Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Dirk Wössner und auf seine Rückkehr. Er kennt das Unternehmen wie kaum ein anderer. Er hat in den letzten Jahren, die er außerhalb des Telekom-Konzerns aktiv war, wichtige Erfahrungen sammeln können, die er ab nächstem Jahr in seine Arbeit bei der Telekom wird einbringen können. Niek Jan van Damme danke ich von ganzem Herzen für die rund 15-jährige Zusammenarbeit. Er hat in dieser Zeit viel für die Deutsche Telekom geleistet.“ Wössner war seit April 2015 bei Rogers für das Privatkundengeschäft verantwortlich. Zuvor hatte er seit 2002 bei der Deutschen Telekom in verschiedenen Managementfunktionen gearbeitet, zuletzt als Geschäftsführer Vertrieb für das Geschäfts- und Privatkundengeschäft in Deutschland.


20.07.2017
Bang & Olufsen: BeoSound Shape als musikalisches Kunstwerk

BeoSound Shape ist ein modulares Lautsprechersystem, bestehend aus sechseckigen Kacheln, die dekorativ in einer beliebigen Anzahl und einem individuellen Muster an der Wand angebracht werden können. Mit BeoSound Shape sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt und Designliebhaber können voll und ganz auf die Individualität eines Raumes eingehen. BeoSound Shape ist als „Wall of Sound“ mit einem beeindruckenden Klang nicht nur ein perfekter Stimmungsmacher, sondern dank seiner einzigartigen Resonanzdämpfungsfunktionen auch ideal für große, multifunktionale Räume zu Hause oder für Geschäftsräume, Studios, Ausstellungsräume, Büros und Hotellobbys. BeoSound Shape besteht aus mehreren Kacheln, die jeweils einen Lautsprecher, Verstärker oder akustischen Dämpfer beinhalten. Mindestens sechs Kacheln verbinden sich zu einem Ganzen und überzeugen mit beeindruckender Klangleistung und ansprechendem Design. Je nach individuellen Designvorstellungen können unendlich viele Kacheln miteinander kombiniert werden. Nicht nur die Anordnung kann individuell gestaltet werden, das Lautsprechersystem bietet außerdem eine große Auswahl von Farben und Stoffen.


20.07.2017
Wortmann: Gruppe weiter auf Erfolgskurs

Die Wortmann Gruppe konnte laut Unternehmen auch im ersten Halbjahr 2017 ihren Kurs des profitablen Wachstums im In- und Ausland fortsetzen und wird voraussichtlich wiederum einen Umsatz deutlich über einer Milliarde Euro am Ende des Jahres erzielen. Die dynamische Geschäftsentwicklung konnte innerhalb der ersten zwei Quartale erneut mit einem Gruppenumsatz von über 600 Mio. Euro mit Beteiligungen an mehr als 25 Unternehmen bei einer unverändert herausfordernden Marktlage konsolidiert werden. Siegbert Wortmann (Bild) ist optimistisch: „Die Wortmann Gruppe entwickelte sich dank ihrer branchenübergreifenden Ausrichtung, der starken Position auf dem Heimatmarkt und der weiter zunehmenden Internationalisierung in dem von uns geplanten wirtschaftlichen Rahmen. Die konsequente Ausrichtung auf Solidität, auf ein verbessertes Kostenmanagement sowie auf eine gesunde finanzielle Basis sind und bleiben die Stützpfeiler der Unternehmensgruppe.“


20.07.2017
Bitkom: Online-Shopper schätzen Anonymität im Netz

Etwa jedem Dritten (32 Prozent), der in den vergangenen 12 Monaten etwas im Internet gekauft hat, ist der persönliche Kontakt zum Händler so wichtig, dass er bevorzugt im stationären Handel einkauft. Zwei von drei Käufern (65 Prozent) zieht der persönliche Kontakt dagegen nicht ins Ladengeschäft. Im Gegenteil: Beim Online-Shopping schätzt die Mehrheit (54 Prozent) die Anonymität. Das zeigt eine repräsentative Online-(!) Umfrage im Auftrag des Bitkom unter 1.166 Internetnutzern ab 14 Jahren, darunter 1.114 Online-Shopper. „Viele Verbraucher schätzen beispielsweise die unkomplizierte und unbürokratische Beratung zu individuellen Fragen via Messenger“, sagt Bitkom-Expertin Julia Miosga. „Im Netz erfolgt die Beratung diskret, was etwa für Kunden von Online-Apotheken von Vorteil sein kann.“ Allerdings sagen auch 60 Prozent der Online-Käufer, dass man sich mit dem Kauf im Internet zum gläsernen Kunden macht. Diese Meinung wird speziell von den 65-Jährigen und Älteren mit 67 Prozent vertreten.