hitec handel - Aktuelle Ausgabe
Im Rausch der Farben
Bildschirme ab 55 Zoll und größer werden immer beliebter, das Premium-Segment immer wichtiger und OLED entwickelt sich zum bedeutendsten Wachstumssegment. Philips treibt diese Entwicklung voran und präsentiert zur Fußball-WM sein neues OLED-Flaggschiff. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Im Gespräch
Skander Kaafar, Sales Director D-A-CH bei Harman, und Frank Lohmann, Marketing Manager D-A-CH bei Harman, erläutern im hitec-Interview, warum sprachgesteuerten Produkten die Zukunft gehört und wieso sich eine Zusammenarbeit mit Harman lohnt. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Im Fokus
Geschmacksgaranten aus dem Kaffee-, Tee- und Wasser-Segment bleiben auch 2018 wichtige Umsatzbringer. Doch auch aus anderen Gründen ist der Bereich spannend wie nie: Neue Hersteller drängen auf den Markt und bewährte Klassiker feiern ihre Rückkehr. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

21.12.2006
Thomson::  Außereuropäisches CE-Zubehörgeschäft an Audiovox verkauft

Wie Thomson kurz vor Weihnachten bekannt gibt, wird das außereuropäische Consumer Electronics Zubehörgeschäft verkauft. Der nicht in Europa ansässige Teil der Sparte Consumer Electronics Accessories (CE Accessories) geht demnach an die Audiovox Corporation. Die Nutzungsrechte für die Marke RCA sowie weitere Markenrechte des Thomsonkonzerns sind ebenfalls Bestandteil des Abkommens. Laut der Thomson-Zentrale ein Paris ist der Verkauf bereits in trockenen Tüchern. Die CE-Zubehörsparte entwickelt, vermarktet und vertreibt unter den Marken RCA, Jensen, Acoustic Research sowie weiteren Labels ein breites Angebot an Audio-, Video und sonstigem Consumer Electronics-Accessoires. Für das außereuropäische Geschäft zahlt Audiovox laut Unternehmen etwa 50 Mio. US-Dollar an Thomson. Darüber hinaus werden Zahlungen in Verbindung mit dem Verkauf der Markennutzungsrechte über einen 5-Jahres-Zeitraum geleistet. Der Verkauf sei Bestandteil der Unternehmensstrategie, sich auf das Angebot von Technologien, Services und Systemen für die Media & Entertainment-Industrie zu konzentrieren. Die Pläne, sich weltweit von den Audio/Video- und Zubehör-Geschäft zu trennen, würden damit weiter vorangetrieben.
www.thomson.net    Zurück zur Übersicht   Druckversion