hitec handel - Aktuelle Ausgabe
Auf der Überholspur
OLED-TVs erobern 2017 weiter Marktanteile. Wurden im vergangenen Jahr in Deutschland bereits rund 50.000 Geräte verkauft, rechnen Experten in diesem Jahr mit der dreifachen Stückzahl. Ganz vorne mit dabei sind die Modelle von LG. Warum? Erfahren Sie ab Seite 22. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

Trendbarometer der Branche
Impressionen, Personen und Produkt-Highlights. hitec beleuchtet im großen Sonderteil ab Seite 12 die IFA. Zum E-Paper und hitec-Download >>>

12.01.2006
T-Mobile::  T-Mobile@home für Familien und Singles

Am 16. Januar 2006 startet T-Mobile ein weiteres Angebot für die mobile Sprachkommunikation: Mit T-Mobile@home können T-Mobile Kunden zu Hause oder im Büro per Handy für gerade einmal vier Cent pro Minute ins deutsche Festnetz telefonieren. Entscheidend: Der Preis gilt nicht nur in den eigenen vier Wänden oder am Bürostandort, sondern auch in einem Radius von bis zu zwei Kilometern um den Standort herum. Für T-Mobile@home erhalten Kunden zusätzlich eine Festnetz-Rufnummer mit Ortsvorwahl. Unter dieser Nummer sind sie im definierten T-Mobile@home Bereich zu den üblichen Festnetzkonditionen erreichbar. Mit den Produktvarianten Family&Friends und Fürs Business lassen sich bis zu fünf Handys festnetzgünstig in einem gemeinsamen T-Mobile@home Bereich einsetzen. Besonders attraktiv: Verbindungen zwischen diesen Geräten sind innerhalb des definierten T-Mobile@home Bereichs über Kurzwahl kostenlos. T-Mobile@home ist zum monatlichen Aufpreis von lediglich 4,95 Euro pro Handy zubuchbar. „Mit T-Mobile@home wollen wir die Nutzung des Handys weiter deutlich steigern, sagt Philipp Humm (Bild), Sprecher der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland. „Bei der Entwicklung von T-Mobile@home hat uns unsere Konzernschwester T-Com maßgeblich unterstützt. T-Mobile@home ist eines der großen Konvergenzprodukte der Deutschen Telekom.
www.t-mobile.de    Zurück zur Übersicht   Druckversion